40 Kommentare zu “Launische Vogelwelt ;-)

  1. Mach Dir nichts draus! Es kommen auch wieder bessere Tage. Bei uns im Garten ist seit letztem Samstag auch „tote Hose“. Ein Sperber war zu Besuch und hatte Beute geschlagen. Seitdem nichts mehr los. Auch sie kommen wieder. VG

    • Nix gegen den Sperber, aber hoffentlich hast Du den dann jetzt in der Winterzeit nicht als Dauergast. Der Sperber steht auf Singvögel und in Gärten wo gefüttert wird hat er dann natürlich „leichte“ Beute.

    • Beklemmend ist genau das richtige Wort dafür, wenn die Vögel verstummen. Solche Tage kommen Gott sei Dank nicht so oft vor.

  2. Mir gefällt es, dass Du auch Fototouren veröffentlichst, bei denen die Fotobeute geringer ausfiel. Auch das gehört bei Naturbeobachtungen dazu. Die Fotoausbeute auf einer Fototour kann nicht jedesmal gleich gut ausfallen. Das zeigt dieser Beitrag ganz deutlich. Ich danke Dir, dass Du uns auch an solchen Fotosafaris teilnehmen lässt.

    • Ja warum denn auch nicht ? Jede meiner Fototouren wird hier im Blog peinlichst genau festgehalten.Egal ob mit viel Fotoausbeute oder weniger Fotoausbeute. Das macht es doch erst aus, so ein Fototagebuch 🙂

  3. Man kann nicht alles haben😁. Dafür sind dir sehr schöne Fotos des Abendhimmel gelungen. Ein super Lichtspiel vom Sonne und Wolken .Sehr schön die Cirrus-Wolken. Klasse Fotos.

  4. Hier ist wohl an diesem Tage der Star ein Star!
    Den Sonnenuntergang hat du wunderbar in Szene gesetzt.
    Weidenkätzchen sind immer ein wunderschönes Motiv.
    Aber ich gebe dir Recht, das zu dieser Jahreszeit?!
    In meinem Park hab ich auch schon eine Menge grüner Knospen entdecken können.
    Freundliche Grüße Frank

    • Turmfalke auf diesen Fluter hatte ich auch schon, sogar mit Beute 🙂 Aber natürlich freue ich mich auf Wiederholungen das ist wohl klar !

  5. Weidekätzchen im Januar, dann freu ich mich schon auf die japanische Kirschblüte, von mir aus gerne schon im Februar 🙂 So bringt der Klimawandel wenigstens etwas Farbe in den tristen Winter 🙂 🙂 🙂

  6. Der Sonnenuntergang war heute wirklich schön bei uns. Gut dass du ihn eingefangen hast. Sehr schöne Bilder!

    • Ich hab nicht so oft die Gelegenheit Sonnenuntergänge zu fotografieren, so habe ich mich heute sehr darüber gefreut, dass ich zur richtigen Zeit an einer relativ „freien“ Stelle unterwegs war 🙂

  7. In der Ruhe liegt die Kraft. So ist es hin und wieder auch mal in der Vogelwelt ganz „stille“. In der Natur geschieht nichts ohne Grund 😉 Sehr passend dazu finde ich den herrlichen Sonnenuntergang. Lässt er diesen melanchonischen Tag mit der Hoffnung auf wieder bessere Tage ausklingen.

    • Liebe Kerstin, deine Ausführungen sind mal wieder sehr, sehr schön 😉 und lassen alles in einem ganz anderen Aspekt erscheinen 🙂

  8. Hallo,
    ich les hier gerade in den Kommentaren die SU sind mit dem Handy geknipst. Wow! Klasse die Bilder.
    Übrigens, dein Block gefällt mir sehr sehr gut Monika 🙂

  9. Solche Tage kenne ich auch. Es scheint als würde die Zeit still stehen. Da muss man durch. Zum Ende wurdest Du dann ja doch noch mit einem schönen Sonnenuntergang belohnt.

    • Manchmal ist das halt so. Aber so habe ich dann heute mal wieder bemerkt wie „unlustig und irgendwie fremd“ so ein Spaziergang in der Natur sein kann, so ganz ohne Vogelgezwitscher. Neee, daran könnte ich mich nie gewöhnen.

    • Stille Vogelwelt: Das gibt es öfters und empfinde ich als normal. Aber Weidekätzchen im Januar das empfinde ich als absolut unnormal. Aber ich habe ja auch schon Schneeglöckchen jetzt im Dezember 2017 gesehen. Ist schon alles etwas gewöhnungsbedürftig, aber man gewöhnt sich dran 🙂 🙂 🙂

Kommentar verfassen