59 Kommentare zu “Blue Moon geschnappt :-)

      • Nikon 900P, ja hab schon davon gehört die soll einen tollen Zoom haben. Die macht wirklich gute Bilder, wie ich sie hier auf deinen Blog sehen kann. Aber zu guten Bildern gehören ja immer zwei 😉 LG Gabi

  1. Das Weltall lässt grüßen, sehr sehr schön geschnappt 🙂 Sehr faszinierend wie nah man dem Mond mit einer Kamera beikommen kann.

  2. Donnerlottchen! Ist der groß auf deinem Bild. Toll! Vielleicht ist er so blass, weil er heller war als gewöhnlich, das mopst Farbe 🙂

  3. Spektakuläre Aufnahme. Sehr spät in der Nacht war der Himmel dann sternenklar. Ich hatte auch mein Glück versucht, bei diesen Versuchen blieb es aber auch 😉

    • Dankeschön, nach diesem Foto war auch erstmal wieder Ende im Gelände. Ganz spät so nach zwei Uhr in der Nacht war der Himmel wohl offen, aber dafür auf den Schlaf verzichten, wenn man morgens ganz früh raus muss? Nööö!

  4. Bravo. Eine tolle Aufnahme! Besonders faszinierend finde ich die großen Krater, die man auf Deiner Aufnahme sehr gut erkennen kann. Ich hatte eben um 5 Uhr in der Früh auch klare Sicht auf den Mond. Mit meiner 200mm Brennweite kann ich da jedoch leider nicht mithalten…

    • Im Vollmond Modus sieht man nur sehr wenige Krater. Am besten wenn man den Mond als Halbmond oder Sichel fotografiert, da sieht man mehr Krater.

  5. Heute Abend hat es sich aber sehr gelohnt deinem Blog zu folgen. Wenn du ihn nicht geschnappt hättest, wer sonst 😉 Mir war klar, dass du „dran“ bleibst. Einmalig toll hast du ihn erwischt!

    • Danke liebe Kerstin 🙂 Da gibt es aber sicher noch mehr Mondfreunde die heute Abend auch Bilder machen konnten.

  6. Da musst du eine gute Lücke erwischt haben, bei mir ist der Himmel am ganzen Abend zu gewesen. Ein paar mal schimmerte der Mond ganz hell durch. Freue mich für dich 🙂

  7. Heute ist der Mond der Erde um ca. 15% näher als sonst. Das scheint sich auch auf deinem Foto auszuwirken 😉 Bin begeistert !

    • Das kam mir auch schon so vor, dass er heute irgendwie größer ist, als ich das Bild angepasst habe 🙂

    • Auch nur mit viel Glück. Kurz nach neun wurde die Bewölkung etwas lockerer, also habe ich auf eine größere freie Lücke gelauert. Dann kam sie, viel Zeit blieb mir nicht und klick! Danach war der Himmel hier auch wieder zu. So wie jetzt auch aktuell.

    • Ich musste den Mond so knapp begrenzen, weil man hier auch nur begrenzte Möglichkeiten hat was Bildhöhe betrifft. Dann lieber den Mond „voll“ drauf, als ihn unnötig zu verkleinern 😉 (wegen Schärfeverlust)

    • Das stimmt, ich komm selbst gar nicht mehr mit, grins. Stimmt, konnte ihn heute etwas größer darstellen, den heute „fertigen“ Vollmond.

Kommentar verfassen