62 Kommentare zu “Kahlschlag !!!

  1. Ich hatte noch einen Einblick auf deine FB Seite bevor sie gesperrt wurde. Da hast du den Kahlschlag Erin Park gepostet gehabt. Wer weiß schon wirklich, warum dein Account plötzlich still gelegt wurde. Aber so ist das, geht man an die Öffentlichkeit, werden einem gleich Steine in den Weg gelegt. Bin ja mal gespannt wie lange es dauert bis deine FB Seite wieder freigeschaltet ist.

    • Abwarten, ich hatte meinen FB Beitrag in einer Castroper Gruppe (FB) gepostet, vielleicht ist die Ursache meiner plötzlichen Sperrung dort zu finden 😉 Ist mir aber egal.

  2. Ich hätte auch liebend gerne einen Kommentar im LK hinterlassen, aber dazu muss man sich registrieren. Ich hab mit dem Lokal Kompass nichts am Hut, sorry!

  3. Du bist bis jetzt die einzigste die diesem Monsterverein die Leviten gelesen hast. Du stehst mit deinem Kommentar im Lokalkompass ganz alleine da. Das finde ich sehr traurig. Da sieht man wie vielen die Natur doch am Arsch vorbeigeht !

    Ich drücke Dir die Daumen, dass dein FB Konto so schnell wie möglich wieder frei geschaltet wird.

    • So wie es aussieht haben 6 Leute (registrierte) meinen Kommentar gelesen, bzw. diesen Bericht da im Lokalkompass angeklickt. Ich sag ja, aufregen tun sich viele Leute, aber Eier in der Hose, haben nur ganz wenige !!!

    • Ja WTF auch! Facebook hat neue Marotten eingeführt, LOL ! Ich hab mein Account erstellt gehabt, mir dann meine „Seite“ eingerichtet, war auch schon alles öffentlich. Mit mal beim nächsten Einloggen, war mein Account erstmal wieder gesperrt. Ist auch immer noch gesperrt. Sollte ein Foto von mir hochladen, habe ich auch gemacht. Hab kein Problem damit 😉 Und dann kam das :

      Jetzt muss ich auf Freischaltung von FB warten. Sobald mein Account bei FB wieder frei ist, mache ich meinen Blogbeitrag wieder öffentlich. Ich weiss, dass er jetzt bei allen Followern im WP Reader steht, kann man nix machen. Hab auch schon mal gegoogelt was das mit dem Foto hochladen bei FB betrifft, das kann wohl dauern bis zur Freischaltung.

  4. Ich kann dein Wut gut verstehen, habe das die letzte Jahren genügend gesehen.
    Menschen die ein Garten haben werden immer gewannt nix abschneiden im Winter und Frühjahr wegen die Tiere die brüten, und was ist jetzt wenn man um sich schaut????????????
    Wie ich noch in Niedersachsen wohnte hatten wir Garten aber war mehr Bio statt ein Garten wie aus den Bilderbuch. Den Garten vermisse ich sehr, war immer ein Schutz für Vögel, Igel, Eichhörnchen uvm.

    • Das ist schon alles ein Witz! Wir die Bürger müssen den Naturschutz jetzt noch „mit finanzieren“. Alles wird zugebaut, Habitate werden vernichtet. Wir dürfen jetzt Material für Insektenhotels kaufen, Nistkästen usw. Pass mal auf, am Ende macht man uns noch verantwortlich für den Rückgang von Insekten und Vogelarten. Wir die Bürger, uns gibt man die Tipps wie man Natur und Artenschutz in den eigenen Gärten betreiben kann. Aber so ist das ja, wir die kleinen Bürger müssen ja immer das ausbaden, was die „Großen“ versaut haben.

  5. Das ist eine Katastrophe! Der Eisvogel braucht Plätze zum Ansitzen. Dieser Kahlschlag ist völlig unverständlich. Es liegen ja auch noch viele Bäume rum, die bei Sturm Friederike umgefallen sind. Wer hat da Zeit für solche Arbeiten?

  6. Die übertriebene Ordnungswut der Städte und Gemeinden ist teilweise nicht nachzuvollziehen. Ich bin da eher so gepolt das ich eine Mail schreibe und auf die Antwort, die meistens kommt, gespannt bin. Da muss unbedingt ein Umdenken stattfinden. Es geht immer mehr Lebensraum für die Natur verloren. Das ist dramatisch, und viele Stellen wissen darum. Das ärgert einen. Als Erklärung könnte ich mir nur vorstellen, dass die Städte jetzt zu diesen Kahlschlägen greifen, da sie während der Brutsaison unter Umständen nicht mehr schneiden dürfen. Dann also jetzt alles weg und man hat Ruhe. Totale Schei… natürlich aber ein möglicher Grund?

  7. Oh man! Das sieht gar nicht gut aus! Da ist ja nichts mehr! Die Ufer ganz kahl. Wer kommt nur auf so eine bescheuerte Idee? Das würde mich auch wütend machen aber sehr wütend!

  8. So ein Fink hat noch Ausweichmöglichkeiten, ist flexibel. Für die Vögel die dort auf das Wasser angewiesen sind, sieht es schon schlimmer aus. Vielleicht sind sie ja schon fort, du schreibst ja in deinem Beitrag und auch in einem Kommentar von dir dass dort keine WV zu sehen waren. Die Tiere sind nicht dumm, bevor es zu brenzlig wird ziehen sie weiter. Wäre zwar schade, der Teich sieht soweit ganz gut aus, aber wenn das wichtigste fehlt (Deckung und Unterschlupf) dann ist es wohl besser so. VG

  9. Gut das hier kein Gefällt mir Button ist, den könnte ich bei dieser Story nämlich nicht anklicken. Das ist wirklich ganz ganz schlimm was da am Erin Park abgeht. Viel Sträucher und Gebüsch war da ja noch nie, der Platz da ist eher für HH geeignet, viel freie Auslauffläche, da schert es nämlich niemand ob der Hund an der Leine ist oder nicht. Jetzt haben sie eben noch mehr Platz. Traurig aber wahr!

    • Wer weiß, vielleicht wird der Platz dort bald zur offiziellen Hundewiese erklärt, schön mit Wasser im Sommer zum Planschen für die Hunde. Dann haben sie doch ein kleines Paradies. Also ich für meinen Teil halte hier in Castrop nix mehr für unmöglich. Hier wird man immer wieder eines besseren belehrt. Alle Achtung !

  10. Oftmals habe ich das Gefühl, das unsere Stadtgärtner zu Kaminholzhändlern geworden sind .Auch bei mir beobachte ich immer wieder diese Radikalabschnitte.

    • Irgendein Sinn muss doch dahinter stecken. Aber ich glaube, wenn ich diesen Sinn gewahr werden würde, verstehen würde ich ihn niemals.

  11. Dem oder die Verantwortlichen sollte man ebenfalls das Dach über dem Kopf wegnehmen! Das ist ungeheuerlich! Der Finkenvogel zeigt tatsächlich einen Ausdruck des Unwohlsein. Geheuer ist ihm diese Situation sicher nicht.

  12. Muss unbedingt zum HNO mein Hals schwillt immer mehr an!
    Hier bei uns fast genau das gleiche.Frag mich auch was das soll!
    Die denken sich bestimmt was die Herrschaft ohne Gehirn!
    Wenn die ersten Betonklötze stehen wissen wir’s!
    ( Die Aufnahme von dem Grünfink ist trotzdem Klasse)

    • So kommt mir das auch bald vor, Beton und Asphalt hält immer mehr Einzug, ist ja auch so verdammt pflegeleicht. Der kleine Piepmatz (Grünfink) war auch der einzigste Vogel weit und breit. Außer ein Blässhuhn auf dem Wasser. Solche Motorsägen machen ja auch ganz schönen Lärm, da verzieht man sich als Vogel lieber .

  13. Ich komme gerade von deinen Libellen, wunderschöne Fotos! Die gefallen mir tausendmal besser als diese schrecklichen Bilder hier in diesem traurigen Beitrag. Bitte nicht falsch verstehen. LG Gabi!

    • Alles ist gut 😉 ich weiß schon wie du das meinst 😉 Du hast ja auch recht, es sind wirklich ganz schreckliche Bilder!

  14. Wenn ich beim Städtischen Gartenbauamt angestellt wäre, und hätte diesen Auftrag bekommen, dann hätte ich zumindest meine Bedenken und Einwände vom Stapel gelassen. Was sind das für Leute die da arbeiten. Sind das Marionetten oder was ? Oder sind sie wirklich so skrupellos? So ein Job wäre für mich nichts, absolut nicht! Da würde ich mit meinem Gewissen nie wieder ins Reine kommen. Nein Danke!

    • So einen Job könnte ich auch nicht ausführen. Ich war auch mal beim GALA dabei (nicht städtisch) aber solche radikalen Schnitte wurden dort nicht durchgeführt. Ich sag ja, das ist mir völlig neu und fremd hier, das gab es so noch nie.

  15. Sturm Friederike hat wahrscheinlich noch nicht genug gewütet und zerstört, da muss man doch nachhelfen! Es muss noch mehr abgeholzt werden! Man sollte wirklich eine Unterschriftaktion starten und dagegen vorgehen. Das ist doch nicht mehr normal!

    • Die Idee ist gut, aber die Umsetzung würde sich als sehr schwierig gestalten. Es müssten Leute sein die vor Ort wohnen, also hier in Castrop. Aber vielen geht sowas doch am A vorbei, kennen wir doch. Interessiert doch keinen.

  16. Das ist wieder mal ein ganz empfindlicher Schlag gegen die Natur. Das wird dauern, bis sich die Natur dort erholt hat. Vogelfreundlich sieht der Teich dort momentan nicht mehr aus. Da kann sich Mensch wieder voller Stolz auf die Schulter klopfen. Im Zerstören ist er ganz große Klasse!

    • Das stimmt. Und Mensch ist ja so oberschlau und merkt noch nicht mal dass Mensch sich immer mehr selber zum eigenen Feind macht 😉

  17. So ist das, Freud und Leid geben sich immer die Hand. Es wird auch nicht besser, es wird immer schlimmer! Gruß Frank Siegman

  18. Hallo Monika,
    deine Bilder belegen sehr gut, wie du dich fühlst. Wenn ich auch nicht dabei war, ich bin genauso erschüttert über diese radikale Maßnahme. Ich kann das nicht verstehen, warum so rabiat?
    LG Astrid

    • Mich darfste da nicht fragen und verstehen kann ich das ebenso wenig wie du. Hab ein ganz großes Fragezeichen auf meiner Stirn.

  19. Das ist doch der Teich wo du die geilen Hammerbilder vom Eisvogel machen konntest. Das ist doch noch gar nicht lange her. So schnell kann man ein kleines Stückchen heile Welt kaputt machen. Ich bin fassungslos! Es ist ja nicht nur der Eisvogel, auch andere Vögel haben oder sollte ich jetzt besser sagen, hatten dort ihr Quatier. Das ist sowas von traurig ich kann dich sehr gut verstehen. LG Ina

  20. Woanders macht man Nutrias für die Zerstörung der Ufervegetation verantwortlich und stellt ihnen mit tödlichen Fallen nach und hier zerstört der Mensch selber. Das ist einfach nur noch KRANK!

    • Wobei längst erwiesen ist, dass Nutria nichts mit der Ufervegetation zu tun haben, was eventuelle Schäden betrifft. Wenn da überhaupt was an Schäden vorliegt. Man sieht doch jetzt, wer hier „zerstört und schädigt“ !!! Das ist wirklich krank, aber sowas von !

  21. So viel ich weiß wurde dieser Teich künstlich angelegt extra zum Erhalt von Vogelarten, Amphibien und mehr. Und jetzt diese dramatische Wende? Wie passt das zusammen?
    Tut mir leid, das übersteigt auch meinen Horizont.

  22. Hallo Monika, ich kann deinen Ärger sehr gut verstehen. Ich sitze hier und zieh mir gerade die Bilder rein. Also, ich bin sprachlos und kann nur mit dem Kopf schütteln!

  23. Boooaaar, neeee, NE? Welche Idioten haben das entschieden ??? Das glaub ich ja nicht! Das sieht wirklich irgendwie nach Willkür aus, aber warum? Und wer hat darunter am meisten zu leiden, die Vögel und Insekten.

    • Ich würd mich nicht wundern, wenn aus dieser kleinen Teichlandschaft bald eine Asphalt und Betonwelt entsteht. Ist doch besser sauber zu halten, man spart viel Arbeit ein.

    • Und immer schön radikal kurz vor den wichtigsten Zeiten, ist ja nur die Brutzeit, die finden schon was anderes. So einfach wird das dann abgetan!

  24. Ist doch ganz einfach, je größer der Kahlschlag umso länger hat man Ruhe vor neuer Arbeit. Im Ernst, was geht in den Köpfen vor, die das zu entscheiden haben ???

    • Das musst du mich nicht fragen, ich denke mal du fragst mich das auch nicht wirklich persönlich, nicht wahr ? 😉

  25. Vielleicht waren die Büsche krank, aber das glaub ich eher nicht, das Holz sieht sehr gesund aus. Das ist ja ein ganz großer Mist!

  26. Ich kenn den kleinen Teich dort auch. Und es ist wahrhaftig nicht viel was die Tiere dort haben und jetzt wird ihnen auch noch der letzte Rest genommen, wie scheiße ist das denn ???

    • Ich bin auch der Meinung, für so einen Kahlschlag kann es keinen Grund geben der dies rechtfertigen könnte. Echt nicht, das geht mir nicht in den Kopp!

Kommentar verfassen