62 Kommentare zu “Im Gegenlicht

  1. Ich finde es ganz erstaunlich wie nah sie dich heran ließen. Kennt man gar nicht von Krähen und Elstern. LG Corinna

  2. Hallöle Monika,
    dein Blog ist unglaublich vielseitig! Ich habe mich schon durch einiges durchgeklickt. Wenn es nicht so spät wäre, würde ich hier noch weiter schauen. Aber morgen ist ja auch noch ein Tag. Und übermorgen auch, und so weiter. GlG Anne

    • Auf jeden Fall 😉 Mein Blog hat auch keine Beine zum weglaufen 😉 Mit ganz lieben Grüßen zurück 🙂

  3. In Zoos kann ich so eine Zutraulichkeit von Rabenvögel auch oft beobachten. Das liegt wohl daran, dass die wilden Vögel die vielen Menschen gewohnt sind. Die Bilder sind klasse!

  4. Im richtigen Moment die Ruhe bewahren ist das A und O erfolgreicher Vogelfotografie. Das hast Du super gemeistert, liebe Monika!

    • Ruhe bewahren, obwohl das Adrenalin durch den Körper gejagt wird, ist nicht immer so leicht. Aber es ist mir scheinbar wohl gelungen. 🙂 Danke Dir!

  5. Ich glaube nicht mehr an Glück liebe Moni, Du schaffst es so oft, eine totale Nähe zu Deinen gefiederten Freunden herzustellen, denk nur an den Eisvogel oder den Graureiher (Erin Park) da steckt schon viel Wissen über richtiges Verhalten mit drin 😉 LG Kerstin

    • Was heißt viel Wissen über richtiges Verhalten? Ich verhalte mich „rein instinktiv“ und scheinbar wird das wohl richtig sein 😉

  6. Hallo Moni,
    gerade das Gegenlicht ist es, was diese Bilder zu etwas Besonderem machen. Du bist Elster und Krähe sehr nah, aber ihre Augen „erreichen“ dich nicht, sie sind dir nah und doch so fern, das finde ich ganz fantastisch 🙂 Ich schreibe Dir dazu noch eine Mail, wie ich das meine 😉

  7. Gerade Elstern sind doch so übervorsichtig, da hast du echt Glück gehabt sie so nah vor die Linse zu bekommen. Herrliche Bilder!

  8. Hallo Moni,
    fast hätte ich diesen Beitrag hier übersehen, aus Wut über Frankreich. Da hast du aber auch ein Thema aufgegriffen !!! Da kommt mein Blut in Wallungen!

    Tolle Bilder von Elster und Krähe, und das so toll aus nächster Nähe!

    • Ganz sicher war das ein Grund für diese „Zutraulichkeit“. Wenn der Hunger im Magen bohrt, dann werden auch die scheusten Vögel ein wenig mutiger.

  9. Du hast auch immer ein Glück 😉 Ganz wunderbare Momente hast du festgehalten, das Gegenlicht sehe ich als positiv in den Bildern. So umgibt Krähe und Elster etwas Geheimnisvolles 🙂

    • Mit gar nix Gismo. Vögel füttern und gleichzeitig fotografieren ist mir noch nicht gelungen, habe nur zwei Hände 😉 Wenn es auch nur ein Joke war, manch einer könnte es glauben 😉

  10. Ich weiß nicht was du hast Monika, die Bilder sind doch super! Ich wünschte, ich käme einmal so nahe heran 🙂 LG Heidi

  11. Monika, die Bilder sind toll, trotz Gegenlicht. Das sind schon sehr schöne Aufnahmen, wenn man die Tiere so nah vor der Kamera bekommt. Da ist es egal, ob mit oder ohne Gegenlicht.

    LG. Monika

Kommentar verfassen