Sie fliegen wieder :-)

 

Das Tagpfauenauge (Aglais io) gehört zu den Schmetterlingsarten, die man schon im Frühjahr, wenn Huflattich, Löwenzahn und Schlehen blühen, als erstes wieder fliegen sehen kann. Das Tagpfauenauge überwintert nicht wie viele andere Schmetterlingsarten als Raupe oder Puppe um zur Frühlingszeit frisch zu schlüpfen, dieser Schmetterling überwintert als erwachsener (fertiger) Falter.

Bei meinen hier abgebildeten Exemplaren, die ich alle am 06.04.2018 fotografieren konnte handelt es sich also um Schmetterlinge die Frost, Eis und Schnee im Winter als Falter überstanden haben. Diese Tagpfauenaugen hier auf meinen Bildern stammen alle aus dem letzten Sommer/Spätsommer, was man ihnen auch teilweise an den schon etwas lädierten Flügeln ansehen kann.

Auf folgenden beiden Bildern ein Tagpfauenauge, dessen Flügel arg gelitten haben. Solche starken Blessuren entstehen unter anderem auch dadurch, wenn so ein Falter, als Beute noch so eben einem schon zupackenden Vogelschnabel entwischen konnte. Dieser Schmetterling hier wird aber zum Glück weiterhin von seinen Flügeln getragen 🙂